Einbruchschutz: Neue Initiative (K)-Einbruch der Polizei

Einbruchschutz: Die Initiative der Polizei wird durch verschiedene Anzeigenmotive beworben. (Quelle: Polizeiliche Kriminalprävention)
Die Initiative "k-einbruch.de" der Polizei wird durch verschiedene Anzeigenmotive beworben. (Quelle: Polizeiliche Kriminalprävention)

Der Einbruchschutz wird immer wichtiger, seit 2009 nehmen die gemeldeten Wohnungseinbrüche immer weiter zu. Zusammen mit Partnern aus der Wirtschaft hat die Polizei nun eine neue Initiative gestartet, um für das Thema weiter zu sensibilisieren und zu informieren. Auf der Internetseite der Aktion werden anhand eines „interaktiven Hauses“ die verschiedenen Risiken leicht verständlich erklärt. Gleichzeitig werden aber auch Maßnahmen und Verhaltensregeln vorgestellt, um sich besser zu schützen.

Entscheidend ist das Verhalten

Neben den ganzen technischen Möglichkeiten, um sein Eigenheim sicherer zu machen, ist auch das eigene Verhalten ein wichtiger Faktor um die Sicherheit zu erhöhen. So sollten Sie immer die Haustür abschließen, auch wenn Sie die Wohnung oder das Haus nur kurz verlassen. Auch ein gekipptes Fenster ist sehr leicht zu öffnen oder aufzuhebeln. Deshalb sollten Sie auch diese immer schließen, wenn Sie kurz abwesend sind.

Unter k-einbruch.de finden Sie viele weitere Informationen über Präventionsmaßnahmen und den aktuellen Sicherheitsstandards.